NEUIGKEITEN

Ab August 2017 ist Sr. Christine in Rapperswil am Zürichsee anzutreffen. Sie arbeitet im Projekt der Schweizer Kapuziner „Kloster zum Mitleben“ mit. WWW.klosterrapperswil.ch


Sr. Christine Zeis wird die Zwischenzeit bis zum Beginn eines neuen Noviziats für Sprachstudium und Praktikum in Frankreich und in der Schweiz nutzen.


Sr. Silvia Krach hat am 8.1.2017 mit dem Fest der 1. Bindung ihr Noviziat beendet. Die nächste Phase ihres Weges wird sie als Junioratsschwester in der Wiener Lebensgruppe verbringen und dort in ihrem Beruf als PTA in einer Apotheke arbeiten. Wir wünschen ihr gesegnete neue Wege!


Sr. Silvia Krach hat sich entschieden, Missionarin Christi zu sein und die Regionalleitung hat ihrem Gesuch zugestimmt. Das Fest der 1. Bindung wird am Sonntag, 8.1.2017 im Haus der Begegnung in Weilheim sein.


Mission ist das Herzensthema der Missionarinnen Christi. Deshalb gestalten die Schwestern den Gottesdienst zum Weltmissionssonntag am 23.10. um 19 Uhr.


Seit 20 Jahren besteht das Haus Emmaus und seit 20 Jahren sind Missionarinnen Christi in Weilheim. Die Schwestern haben aus diesem Anlass Freunde und WeggefährtInnen zu einer kleinen Feier am 8.10.2016 eingeladen. Alle Missionarinnen Christi, die in dieser Zeit zur Lebensgruppe der Weilheimer Schwestern gehörten, kommen und freuen sich auf die Begegnungen.


Sr. Christine Zeis wurde in der Generalversammlung wieder für 6 Jahre in die Generalleitung der Missionarinnen Christi gewählt. Sr. Anita Leipold ist gewähltes Mitglied der neuen Regionalleitung der Region Deutschland/Österreich


Im August findet in München die Generalversammlung der Missionarinnen Christi statt. 28 Schwestern aus allen Regionen der Gemeinschaft sind drei Wochen lang versammelt, um voneinander zu hören, wichtige Themen zu besprechen und zu entscheiden. Das Hauptthema ist: Unsere Sendung angesichts der Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft. Die Generalversammlung ist das höchste Organ der Gemeinschaft und findet alle 6 Jahre statt.


Sr. Silvia ist von ihrem 10-wöchigen Praktikum aus Wien wieder zurück. In der Wiener Lebensgruppe und im Bildungshaus der Jesuiten, dem Kardinal-König-Haus konnte sie gute und bestärkende Erfahrungen sammeln. Ab jetzt ist der Endspurt des Noviziates in Weilheim.


Sr. Christine ist zur Fastenpredigt in die Pfarrei St. Kunigund nach Schnaittach eingeladen.


Das Wort zum Sonntag im Weilheimer Tagblatt am 13.2.2016 kommt von Sr. Christine: Frühjahrsputz für die Seele


Sr. Silvia und Sr. Christine sind über die Faschingstage und Aschermittwoch in Vierzehnheiligen bei einem deutschlandweiten Noviziatsseminar. Thema: Ordensleben aus den Wurzeln, im Heute, für morgen.


Der 2. Februar wird weltweit als „Tag des geweihten Lebens“ begangen. Mit diesem Tag endet auch das vom Papst ausgerufene „Jahr der Orden“. Die Weilheimer Schwestern machen mit beim traditionellen Treffen der Ordensleute in
der Region in Benediktbeuern.


Am 13.9.2015 feiert Sr. Anita Leipold in München ihre Lebensweihe. Wir freuen uns und feiern mit! Sr. Christine Zeis hat am 9. September vor 25 Jahren ihre 1. Bindung abgelegt. Zusammen mit Sr. Theresia Hoiß feiert sie dieses Jubiläum  und schaut dankbar auf die Jahre in der Gemeinschaft zurück.


Seit 1. September bis Anfang November 2015 ist Sr. Silvia Krach zum Praktikum in der Lebensgruppe in Leipzig. Sie arbeitet dort in einer psychosozialen Beratungs- und Tagesstätte.


Es hat sich gezeigt, dass der Weg von Sonja Schubert nicht bei den Missionarinnen Christi weiter geht. Ihr Noviziat endet mit 31.7.2015. Wir wünschen ihr alles Gute und Gottes Segen.


Seit 1.7.2015 hat Sr. Anita Leipold zusätzlich zur Hausleitung des Haus Emmaus eine zweite halbe Stelle bei der Diakonie in der Asylberatung.


Am 1. Juni begrüßen wir Sr. Margarita Erlacher in Weilheim. Sr. Margarita zieht von München zu uns nach Weilheim und wird unsere Schwesterngruppe verstärken und bereichern. Herzlich willkommen. Die Novizinnen Sr. Sonja und Sr. Silvia sind derzeit einen Tag pro  Woche zum Praktikum im Hospiz in Polling bzw. im Krankenhaus in Weilheim.


Anlässlich des Jahres der Orden laden wir in der Woche vor Pfingsten zu verschiedenen Veranstaltungen herzlich ein! Am Freitag, 22.5. gibt es einen Themenabend zu “Mission”. Am Samstag um 19 Uhr beten wir die Pfingstvigil, das Nachtgebet vor Pfingsten. Siehe auch unter Termine.


Zum Tag des geweihten Lebens am 2.2.2015 treffen sich Ordensleute aus der Region zu Gebet und Zusammensein im Kloster Benediktbeuern.


Die Novizinnen Sr. Sonja und Sr. Silvia machen derzeit ein Praktikum in München: im Regionalhaus und im Generalat der MC.


Sr. Anita hat für die Vorbereitung ihrer Lebensweihe eine einsatzfreie Zeit. Hausleiterin ist vertretungsweise Sr. Christine Zeis.


Eine Geschichtsexkursion auf den Spuren des Gründers der Missionarinnen Christi führte das Noviziat nach Deimhausen in der Holledau, nach Steinerskirchen, Rebdorf und Donauwörth. In Rebdorf gab es ein Wiedersehen mit Sr. Hedwig Kastner.


Die Novizinnen, Sr. Sonja und Sr. Silvia, machen jeweils einmal in der Woche im Rahmen des Noviziatsprogramms einen Praktikumstag: derzeit im Café Verweilheim bzw. in den Oberlandwerkstätten in Polling.


Zum Besinnungsnachmittag als Einstimmung in den Advent sind Sie herzlich eingeladen. Am Samstag, 29.11.2014 von 14.30 -18.30 Uhr zum Thema: "Wie soll ich dich empfangen?" Wir bitten um Anmeldung.


Sr. Hedwig feiert am 15. August ihr 50jähriges Schwesternjubiläum. Aus diesem Anlass werden wir Schwestern den Gottesdienst am 28.9. um 19 Uhr in Mariä Himmelfahrt als Dank- und Abschiedsgottesdienst mit gestalten.

Sr. Hedwig Kastner verlässt nach 8 Jahren Weilheim. Zum 1. Oktober wird sie nach Eichstätt-Rebdorf umziehen, weil sie dort in der Seniorinnengruppe dringend gebraucht wird. Wir lassen sie zwar mit Bedauern, aber mit unseren Segenswünschen ziehen.


Am 6.7. haben Sr. Sonja Schubert und Sr. Silvia Krach ihr 2-jähriges Noviziat in Weilheim begonnen. Im Rahmen einer liturgischen Feier bekamen die beiden Novizinnen von der Regionalleiterin, Sr. Christine Rod, die Geistliche Lebensordnung, den Ausbildungsplan und die Richtlinien der Region überreicht. Begleitet werden die beiden frisch gebackenen "Schwestern" in dieser intensiven Ausbildungs- und Einführungszeit von der Noviziatsleiterin, Sr. Christine Zeis. Herzlich willkommen und einen gesegneten Weg!

Der Nachmittag der offenen Tür am 10.5.2014 im Rahmen der deutschlandweiten Aktion "Tag der offenen Klöster" war im Haus Emmaus eine kleine, aber gelungene Aktion. Die Missionarinnen Christi in Weilheim sind eine kleine Niederlassung von 4 Schwestern und entsprechen nicht den üblichen Klostererwartungen mit Kreuzgang und Klosterbibliothek. Dennoch gab es eine Zahl von Interessierten, die gerne die Möglichkeit der Hausführung und der Information über die Gemeinschaft in Weilheim und an anderen Orten sowie die Begegnungen im Wohnzimmer der Schwestern wahrnahmen. Diese Erfahrung macht Lust auf mehr: Die Schwestern wollen nächstes Jahr in Weilheim gerne wieder eine ähnliche Aktion durchführen. Und außerdem sind die Türen der Missionarinnen Christi sowieso offen.

Im Rahmen des deutschlandweiten "Tag der offenen Klöster" am 10. Mai 2014 öffnen auch die Missionarinnen Christi die Tür des Haus Emmaus (Hardtkapellenstr. 2). Wir Schwestern zeigen und erzählen, wie wir leben: in Weilheim und an anderen Orten. Zwischen 14 und 18 Uhr gibt es Gespräch und Begegnung, Kaffee und Information, Gebetszeit und Powerpoint, Kommen und Gehen. Herzliche Einladung dazu!

Wer mit uns in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag wachen und beten möchte, kann um 2 Uhr nach St. Pölten kommen. Wir freuen uns über Verstärkung.

Jetzt ist die Lebensgruppe der Weilheimer Schwestern komplett: Sr. Rita Storf zieht im April in Weilheim ein. Sie arbeitet nach wie vor als Krankenschwester im Hospiz in Polling.

Seit Januar 2014 wohnt Sr. Anita Leipold in der Weilheimer Lebensgruppe und leitet das Sozialprojekt im Haus Emmaus.

© Missionarinnen Christi
Datenschutz